AfD-Jugend „Junge Alternative Hessen“, Burschenschaften und die „Identitären“ – In Hessen eine schlagende Verbindung?!

AfD-Jugend „Junge Alternative Hessen“, Burschenschaften und die „Identitären“ – In Hessen eine schlagende Verbindung?!

Bei einem Treffen der „Jungen Alternative“, dem Jugendverband AfD  in Marburg am 29. April sollen Teilnehmer einem Bericht der Frankfurter Rundschau nach mit Pfefferspray und Schlagstöcken auf linke Aktivisten losgegangen sein. Die Kampagne “Stadt, Land, Volk” hatte hier laut ihrem Blog versucht, ein Treffen der extremen Rechten zu dokumentieren.

Die Junge Alternative habe in einem Schreiben an die Frankfurter Rundschau folgendes behauptet: „Die Vermummung habe nur dazu gedient, die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen zu schützen, da diese bereits in der Vergangenheit Opfer von Outing-Aktionen und „Hass-Kampagnen“ der Antifa geworden seien...

Weiterlesen ...

Eine extrem rechte Jugendbewegung grüßt Marburg

Am 12.05.2017 hat sog. „Identitäre Bewegung“ im Marburger Südviertel Plakate überklebt. An der Wolfgang-Abendroth-Brücke wurde ein Banner befestigt, auf dem stand. Die Identitäre Bewegung grüßt Marburg“. Am Schloss wurde von Personen ein Banner für ein Foto hochgehalten, auf dem zu lesen ist „Grenzen schützen, Leben retten“. Die „Identitären“ sind eine vermeintliche Jugendbewegung, die dem extrem rechten Spektrum zuzuordnen sind. Sie versuchen durch verschiedene Aktionen, ihre extrem rechten Inhalte modern wirken zu lassen.

Die Jugendbewegung ist mit der neuen Rechten inhaltlich und personell vernetzt. Es sind auch Personen darunter, die früher bei den Jungen Nationalisten, NPD und Kameradschaften aktiv waren.

Aufgrund ihrer verfassungsfeindlichen Äußerungen und Ha...

Weiterlesen ...

06.05.2017 – Friedberg? Farbenfroh!

Friedberg? Farbenfroh! Über 250 Leute bei antifaschistischer Demo in Friedberg
Die von Schüler*innen organisierte Demo in Friedberg heute war ein voller Erfolg. Bei schönsten Wetter kamen über 250, meist junge Menschen zur Auftaktkundgebung am Friedberger Bahnhof. Von dort zog die lautstarke Demo zum Europaplatz vor die Verwaltung des Wetteraukreises. Hier wurde deutliche Kritik an der Abschiebepraxis des Wetteraukreises geäußert. Auch wurde auf die Probleme mit der extremen Rechten (AfD, NPD) in der Wetterau eingangen. Danach liefen wir über die Kaiserstraße zur Friedberger Burg. Hier gab es, bis auf einen aus seinem Fenster pöbelnden Rechten, durchweg positive Rückmeldungen...

Weiterlesen ...

Antifa-Bi Marburg Infoabend: „Neue Rechte“ – außen bunt, innen braun? #BildungvonFass

Die Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. Marburg lädt herzlich zu einem Infoabend im Bukowski´s ein.

Es wird einen Vortrag zum Thema „Neue Rechte“ – außen bunt, innen braun? geben.

Der Eintritt ist frei 🙂

Vortragsbeginn ist um 20 Uhr.
Geöffnet ab 19 Uhr.

Für Fragen, Anregungen und Kommentare stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Auf euer Kommen freut sich die Antifabi Marburg und das Bukowskis-Team.

Weiterlesen ...

Kelkheim: 700 bei „Kelkheim – Deine Stimme gegen Rechts“

Kelkheim: 700 Menschen haben heute mit uns zusammen gegen die AfD demonstriert. Wir hatten eine 3-Stündige und sehr erfolgreiche Demo gegen einen Auftritt der AfD Bundesvorsitzenden Frauke Petry und für ein buntes Kelkheim. 3 Kundgebungen, 1 Ausstellung, Rede,- und Musikbeiträge sowie eine starke und kraftvolle Demonstration der unterschiedlichsten Bündnispartner. Auch die Schüler*innen Vertretungen haben mitgemacht. Ausführlicher Bericht folgt morgen. Wir bedanken uns bei allen, die dort waren. Und wir sind ziemlich glücklich, was die Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. Main-Taunus mit ihren Bündnispartner auf die Beine gestellt hat. Bei der AfD waren trotz Bundesprominenz nur etwa 130 Personen.

Weiterlesen ...

06.05 Friedberg? Farbenfroh! Demo

Am 06.05 findet eine Demo gegen den Rechtsruck in Friedberg statt. Treffpunkt ist um 12 Uhr am Bahnhof. Wir unterstützen die Demo. Hier der Aufruf:
„FRIEDBERG? FARBENFROH! Wetterau stark gegen Rechts
In vielen westlichen Ländern wird die rechte Bewegung zunehmend stärker. Marine Le Pen hat womöglich gute Chancen Frankreichs nächste Präsidentin
zu werden. Donald Trump wurde bereits gewählt. In Deutschland gewinnt die AfD immer mehr an Einfluss. Und auch in der Wetterau gibt es mittlerweile
Hochburgen der extremen Rechten.
Nationalismus, Rassismus und Sexismus sind wieder hoffähig geworden. Damit wollen wir uns nicht abfinden. Parteien wie die AfD haben zur erneuten Verbreitung des nationalistischen Gedankenguts in der Gesellschaft beigetragen...
Weiterlesen ...

Wetzlar: 22.04. – Rückblick auf gescheiterten Neonaziaufmarsch

Am 22.04.2017 wollten Neonazis durch Wetzlar marschieren. Ein halbes Dutzend Neonazi-Gruppen hatten aufgerufen, sie haben einen Lauti organisiert und bundesweit mobilisiert. Es gab im Vorfeld sehr großspurige Ankündigungen „Wetzlar ist unsere Stadt“ und das klassische, stumpfe Posing der regionalen Neonazis-Szene.
Es haben tausende Menschen friedlich und entschlossen in Wetzlar gegen Neonazis demonstriert. Die Neonazis sind mit ihren 80 Leuten nur von ihrer Auftaktkundgebung zum Bahnhof zurückgelaufen, haben dort hetzerische und peinliche Reden gehalten und wurden von der Masse ausgebuht. Ihre Route konnten Sie aufgrund der massiven Blockaden nicht laufen.
Wir bedanken uns bei allen Menschen die heute mit ihrem Engagement dazu beigetragen haben zu zeigen, dass Nazis auch in Wetzlar ...

Weiterlesen ...

Workshop am Hessischen Landestheater Marburg im Rahmen des „Braunen Tag“

Rechtes Denken gestern und heute? Wir zeigen an einem Tag zwei Stücke, die die Frage danach, wo dieses Denken herkommt, auf sehr unterschiedliche Weise aufgreifen. Vor und parallel zu den Theaterstücken gibt es Workshops, die von Mitarbeitern der Antifaschistischen Bildungsinitiative e.V. aus Marburg mit Unterstützung des beratungsNetzwerks hessen geleitet werden.
Ab 23.00 Uhr spielt dann die Berliner Band „Vögel die Erde essen“ mit Jan Preißler, der die Musik in FURCHT UND EKEL geschrieben hat, auf der Probebühne.
Die Workshops wurden entwickelt und werden geleitet von Mitarbeitern der Antifaschistischen Bil-dungsinitiative e.V. aus Marburg mit Unterstützung des beratungsNetzwerks hessen...

Weiterlesen ...

Antifabi Marburg: Vortrag „Identitäre Bewegung“ mit Julian Bruns

Die Identitäre, deren Anfänge um das Jahr 2002 auszumachen sind, verstehen sich als Jugendbewegung der „Neuen Rechten“ in Europa. Seit der Initialzündung in Frankreich haben sich u. a. in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Großbritannien, Spanien sowie Dänemark, Schweden und Norwegen Ablegergruppen gegründet, die untereinander vernetzt sind und sich im Aufbau von grenzüberschreitenden Strukturen befinden.

Die „Identitäre Bewegung“ gründete sich vor allem im universitären Kontext. Auch in Marburg gibt es aktive Personen im neurechten Spektrum. Gerade bei gewissen Burschenschaften ist dies zu beobachten.

Der Co-Autor des Buches „Die Identitären – Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa“ Julian Bruns wird in seinem Vortrag auf die Strukturen und Handlu...

Weiterlesen ...

Büdingen-Orleshausen: Rückblick der Mahnwache

Büdingen-Orleshausen: 50 Menschen demonstrieren gegen Antisemitismus, Neonazismus und die weitere Etablierung der extremen Rechten
Im einschlägig bekannten NPD-Veranstaltungsort, dem Landgasthof in Büdingen-Orleshausen, fand ein Vortrag der NPD statt. Hier wurde ein gewisser Richard Melisch als Referent gewonnen.
Die Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. hatte zusammen mit dem „Büdinger Bündnis für Demokratie und Vielfalt“ eine kleine Mahnwache in Büdingen-Orleshausen angemeldet. Es gab Reden von Andreas Balser und Tobias Gniza für die Antifaschistische Bildungsinitiative e.V., von Boris Winter für das dem Büdinger Bündnis für Demokratie und Vielfalt sowie von Karl Ventulett, Gemeindeparlamentarier von Bündnis 90/DIE GRÜNEN Altenstadt.

Weiterlesen ...