Büdingen 05.01 – Neonazis, Rechtsrock und Gegenprotest

Am 05.01 fand in Büdingen der Neujahrsempfang der NPD statt. Hier traten einschlägige Rechtsrock-Szenegrößen auf. Die zu erwartenden Straftaten: “ Um 00.25 Uhr endete das Rechtsrockkonzert in Büdingen an dem rund 200 Personen teilnahmen. Während des Konzerts zeigten zwei Teilnehmer den Hitlergruß. Beide Täter wurden festgenommen. Bei der Festnahme eines Täters versuchten mehrere Teilnehmer ihn zu befreien. Letztlich wurden der Täter und eine weitere Person festgenommen. Hierbei erlitt ein Polizeibeamter leichte Verletzungen. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung, wegen des Zeigens von Symbolen verfassungsfeindlicher Organisationen sowie wegen des Verdachts der versuchten Gefangenenbefreiung.

Die Teilnehmer reisten unter anderem aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westf...

Weiterlesen ...

Leun-Stockhausen: Rechtsrockkonzerte verbieten – Neonazis entwaffnen – Rechte Szenetreffs schließen

In Leun-Stockhausen wurden bei einer Hausdurchsuchung in der rechten Szene Waffen gefunden. Hier sollte ein Rechtsrock-Konzert-stattfinden. Siehe Artikel: Neuer „Wanderclub“ für Rechtsrock in Hessen

Dagegen haben wir erfolgreich protestiert. Es haben sich über 60 Menschen an der Kundgebung „Rechtsrockkonzerte verbieten – Neonazis entwaffnen – Rechte Szenetreffs schließen“ beteiligt. Das Konzert wurde nach Rheinland-Pfalz verlegt. Es haben einige Menschen aus Leun an der Kundgebung teilgenommen, neben dem Bürgermeister auch Vertreter*innen von CDU, SPD, FWG und den Grünen...

Weiterlesen ...

Friedberg: Über 90 Menschen Gedenken an die Pogromnacht

Über 90 Menschen Gedenken an die Pogromnacht
In Friedberg haben am 09.11 über 90 Menschen bei einem Gedenkgang an die Opfer der Pogromnacht von 1938 gedacht. Dieser wurde überwiegend von jungen Menschen aus Friedberg, die jüngsten sind 16 Jahre alt, vorbereitet und organisiert. Im Vorfeld wurde mit 40 Teilnehmenden gerechnet. Dass sich über 90 Menschen, darunter viele Schülerinnen an dem Gedenkgang beteiligt haben, ist ein eindrucksvolles und positives gesellschaftliches Signal.

Die Vorbereitung

Der Gedenkgang stellte den zweiten Teil der Reihe dar. Am 06.11 wurde dieser im ersten Teil bei einem Vortrag von Herrn Hoos im Junity vorbereitet. An dem Vortrag über die Verfolgung der Friedberger Juden von 1933 – 1942 nahmen über 40 Personen teil...

Weiterlesen ...

17.11 – Bundesparteitag der NPD in Büdingen

UPDATE: Kundgebung „An der Fahrbach“ beginnt um 11 Uhr direkt in Sichtweise des NPD-Bundesparteitags

Reden: 

Michael Roth(SPD): Er ist seit 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages und seit dem 17. Dezember 2013 Staatsminister (parlamentarischer Staatssekretär) für Europa im Auswärtigen Amt in den Kabinetten Merkel III und IV. Seit Januar 2014 ist er auch Beauftragter für die deutsch-französische Zusammenarbeit.

Die Linke: Janine Wissler, Fraktionsvorsitzende der Partei „Die Linke“ im Hessischen Landtag, stellvertretende Parteivorsitzenden der Linken auf Bundesebene.

– Bündnis 90 / Die Grünen: Daniela Wagner, Mitglied des Bundestages, Mitglied im Petitionsausschuss des Bundestages,

– Antifaschistische Bildungsinitiative e.V.:

– Andreas Goerke, Vorsitzender Fulda stellt ...

Weiterlesen ...

Friedberger Bürgermeister Dirk Antkowiak (CDU) zu Besuch im Büro der Antifaschistischen Bildungsinitiative e.V.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde folgte ein Rundgang durch das Vereinsbüro. Die Bibliothek, die inzwischen über 1000 Werke umfasst, stieß bei Herrn Antkowiak auf starkes Interesse. In sichtlich entspannter Atmosphäre berichtete Andreas Balser, der Vorsitzende der Antifa-BI e.V., über die Veranstaltungen der letzten Zeit. Vor allem das „Rock gegen Hass- Für Demokratie und Menschenrechte“ Konzert im Junity war mit über 240 Besuchenden und 170 ausgefüllten und abgegebenen Menschenrechts-Quiz-Bögen ein deutlicher Erfolg.

Herr Antkowiak war schon vor seiner Zeit als Friedberger Bürgermeister mehrfach als Besucher bei der seit einigen Jahren stattfindenden Gedenkveranstaltung zur Befreiung des KZ Auschwitz. Die Arbeit des Vereines war ihm somit schon lange bekannt.

Der Bürgerme...

Weiterlesen ...

Gedenkveranstaltungen in Friedberg anlässlich der Pogromnacht

In Friedberg wird es dieses Jahr drei Veranstaltungen zum Gedenken an die Pogromnacht geben:

Teil 1. Hans- Helmut Hoos hält am 06.11 um 18 Uhr im Junity einen öffentlichen Vortrag über die Verfolgung der Friedberger Juden von 1933 – 1942. Die Geschichte der Friedberger Juden stellt Hans-Helmut Hoos in „Kehillah Kedoschah – Spurensuche“ dar. Das Buch hierzu ist in der 2., ergänzten und erweiterten Auflage erschienen. Über den Judenboykott 1933, die Nürnberger Gesetze, die Pogromnacht führte der Weg zur Deportation, in Friedberg am15./16. September 1942. Der Vortrag von Herrn Hoos ist die Vorbereitung für den am 09.11 stattfindenden Gedenkspaziergang.

Teil 2. 09.11. Treffpunkt um 19 Uhr Burgtor Friedberg: Angedacht ist ein kurzer Auftakt mit einem kleinen Einführu...

Weiterlesen ...

Gedenkveranstaltungen in Friedberg anlässlich der Pogromnacht

Gedenken in Friedberg

Teil 1. Hans- Helmut Hoos hält am 06.11 um 18 Uhr im Junity einen öffentlichen Vortrag über die Verfolgung der Friedberger Juden von 1933 – 1942.

Die Geschichte der Friedberger Juden stellt Hans-Helmut Hoos in „Kehillah Kedoschah – Spurensuche“ dar. Das Buch hierzu ist in der 2., ergänzten und erweiterten Auflage erschienen. Über den Judenboykott 1933, die Nürnberger Gesetze, die Pogromnacht führte der Weg zur Deportation, in Friedberg am15./16. September 1942. Der Vortrag von Herrn Hoos ist die Vorbereitung für den am 09.11 stattfindenden Gedenkspaziergang.

Teil 2. 09.11. Treffpunkt: 19 Uhr Burgtor Friedberg

Nach einem Auftakt mit einem kleinen Einführungsvortrag folgt ein Gedenkspaziergang...

Weiterlesen ...

Landtagswahl in Hessen – Ist das ok?

Unser Baustein der politischen Bildung zur Landtagswahl in Hessen – Sicher nicht beliebt bei #AfD und #NPD.

www.istdasok.de

–> Einfach mal hinterfragen.

–> Einfach mal drüber nachdenken.

–> Einfach mal diskutieren.

–> Einfach mal Stellung beziehen.

#istdasok

Weiterlesen ...

275 Leute beim „Rock gegen Hass“

275 Leute beim „Rock gegen Hass“

Am 28.09 fand das  „Rock gegen Hass – Für Demokratie und Menschenrechte“ statt. Es wurde von der Antifaschistischen Bildungsinitiative e.V. in Kooperation mit dem Junity organisiert und durch „Demokratie Leben“ gefördert. Den Abend über kamen 240 Besucher*innen und somit deutlich mehr als im Vorfeld vermutet. Mit Helfer*innen und den Bands waren gut 275 Leute da. Die Bands Elfmorgen, Juicy Roadkill, Shortless und The Screwjetz konnten das Publikum begeistern. Zwischen den Bands gab es mehrere von jungen Menschen vorgetragene Gedichte und Texte.

Politische Bildung

Inhaltlich ging es bei dem Konzert um die allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die vor 70 Jahren von der Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossen wurde...

Weiterlesen ...

Friedberg: Erste Stadträtin Marion Götz zu Besuch bei der Antifaschistischen Bildungsinitiative e.V.

Marion Götz (SPD), ist seit Juli erste Stadträtin in Friedberg. Davor war Sie in leitender Position beim Wetteraukreis und Hauptamtsleiterin der Gemeinde Raunheim.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde gab es eine kleine Führung durch das Büro der Antifaschistischen Bildungsinitiative e.V.

Der Verein aus Friedberg hat inzwischen deutlich über 200 Mitglieder und wurde in der Vergangenheit mit mehreren Preisen, darunter dem Sozialpreis des Wetteraukreises, ausgezeichnet. Die Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. war in den letzten Jahren auch an der Gründung von verschiedenen Bündnissen im Wetteraukreis beteiligt. Dazu zählen u.a...

Weiterlesen ...