Wetzlar: 22.04. – Rückblick auf gescheiterten Neonaziaufmarsch

Am 22.04.2017 wollten Neonazis durch Wetzlar marschieren. Ein halbes Dutzend Neonazi-Gruppen hatten aufgerufen, sie haben einen Lauti organisiert und bundesweit mobilisiert. Es gab im Vorfeld sehr großspurige Ankündigungen „Wetzlar ist unsere Stadt“ und das klassische, stumpfe Posing der regionalen Neonazis-Szene.
Es haben tausende Menschen friedlich und entschlossen in Wetzlar gegen Neonazis demonstriert. Die Neonazis sind mit ihren 80 Leuten nur von ihrer Auftaktkundgebung zum Bahnhof zurückgelaufen, haben dort hetzerische und peinliche Reden gehalten und wurden von der Masse ausgebuht. Ihre Route konnten Sie aufgrund der massiven Blockaden nicht laufen.
Wir bedanken uns bei allen Menschen die heute mit ihrem Engagement dazu beigetragen haben zu zeigen, dass Nazis auch in Wetzlar nichts zu melden haben.

Auf den Bildern ist der AUFMarsch-versuch der Neonazis zu sehen, sowie die Verabschiedung durch tausende Gegendemonstrant*innen. Kein Raum für Nazis – nirgendwo.


Ein schöner Tag der Demokratie in Wetzlar – Eine heftige Klatsche für die hessische Neonazis Szene
Danke, Wetzlar.

  • Nach der Demo in Wetzlar wurde versucht, eine Demo in Gießen anzumelden. Die wurde jedoch verboten.
  • Dann wurde eine Demo in Ehringshausen versucht, auch diese wurde unterbunden.
  • Nur der rechte Musikabend in Leun-Stockhausen konnte stattfinden.

Presse:

Frankfurter Rundschau: Aufmarsch von Rechten in Wetzlar
Hessenschau:
Aufmarsch von NPD und anderen Große Gegendemo blockiert Rechtsextreme in Wetzlar

WNZ: Für Nazis war kein Platz
Gießener ANzeiger: Rechtsextremen Demo nach wenigen Metern aufgelöst

Eure Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. www.antifa-bi.de

#Wetzlar: