Die „neue“ Rechte in Aktion – Neonazis mit Querfrontstrategien auf Montagsdemos

Seit einigen Wochen gibt es eigene Montagsdemonstrationen der extremen Rechten. Diese scheinen nun auch manche klassischen Montagsdemos zu übernehmen bzw. zu dominieren. Siehe den folgenden Bericht aus Dortmund.

Antifaschist*innen werden mit Neonazis, Antisemiten, Verschwörungstheoretikern etc. sicher keine gemeinsamen Aktionen durchführen. Antifaschist*innen sollten diesen jedoch häufiger gemeinsam, entschlossen und friedlich entgegentreten und nicht zulassen, dass sie mit ihren Strategien weitere Veranstaltungen übernehmen. Hierbei ist jedoch auch klar, dass Kritik an manchen „Linken“ Veranstaltungen klarer und lauter artikulieren werden sollte, denn Antisemitismus gibt es leider auch hier.