Rückblick: Solidarität mit den Demokraten in Allendorf im Lumdatal und in Grünberg

Rückblick: In Allendorf haben fast 10, in Grünberg 25 Personen an den Aktionen der hessischen NPD-Jugend teilgenommen. Und über 400 haben jeweils gegen sie demonstriert  – Danke hierfür.

Ein Großteil der Teilnehmer kam aus dem millitanten Kameradschaftsspektrum. Für eine hessenweite Mobilisierung ein weiterer totaler Reinfall für die Szene. In Allendorf haben sich immerhin 2 Personen aus der dortigen Neonazi-Kameradschaft an der deplaziert wirkenden Kundgebung verloren. Etwa 400 Menschen haben kreativ und friedlich gegen diese demonstriert – Ein guter Tag für die Nazi-Gegner_innen in Mittelhessen. In Grünberg liefen die 25 Nasen eine Runde um den Bahnhof um sich dann von der Polizei nach Hause bringen zu lassen. (Wird noch ergänzt)

Dokumentation Teil 1 – Jugendnetz Wetzlar:

Presse:

Hr-Fernsehen

RTL Hessen Fernsehen

Gießener Allgemeine

Gießener Anzeiger

Hintergrund:

Seit einigen Monaten werden Menschen, die sich aktiv gegen Neonazis im Lumdatal einsetzen, massiv von diesen bedroht. Es wurde am 1 Mai das Hoftor der Allendorfer Bürgermeisterin demoliert und die Haustür eines Nazi-Gegners eingetreten. Nun hat die hessische NPD-Jugend dort für diesen Samstag eine Demonstration in Allendorf für ein „nationales Lumdatal“ angemeldet. Der Anmelder sei laut Frankfurter Rundschau Stefan Jagsch aus Altenstadt(Wetteraukreis). Die NPD-Jugend zeigt hiermit wieder ihre Nähe zu militanten Neonazis aus Hessen.

Unsere Gruppe hat die Teilnahme an den Gegenprotesten der Demokraten in Allendorf beschlossen und wir werden mit diesen gemeinsam und friedlich gegen den braunen Terror demonstrieren. Wir fordern alle Menschen auf, sich mit diesen solidarisch zu erklären und diese vor Ort zu unterstützen. Kein ruhiges Hinterland –
Termine und weitere Infos folgen. Proteste beginnen wohl ab 10 Uhr – Achtung: Auch in Grünberg wurde eine Demo angemeldet.

Update: 

„Am Sams­tag, den 25.​5.​2013 wol­len Neo­na­zis aus dem Lum­da­tal mit Un­ter­stüt­zung der JN in Al­len­dorf und Grün­berg für ihr brau­nes Ge­dan­ken­gut de­mons­trie­ren. Dazu pla­nen sie in Al­len­dorf ab 11 Uhr eine ste­hen­de Kund­ge­bung und in Grün­berg ab 14 Uhr eine be­weg­te De­mons­tra­ti­on über ver­schie­de­ne Sei­ten­gas­sen zum Hö­fe­trän­ken-​Platz.

Eine Ge­gen­kund­ge­bung ist in Al­len­dorf ab  10 Uhr auf dem Rat­haus­platz (Bahn­hof­stra­ße 14) ge­plant. In Grün­berg soll eine Ge­gen­de­mons­tra­ti­on ab 14 Uhr über die Gie­ße­ner Stra­ße zum Diebsturm­platz (Kreu­zung Diebsturm­stra­ße / Heg­weg) zie­hen und dort mit einer Kund­ge­bung enden. In Grün­berg tref­fen sich die Teil­neh­mer der Ge­gen­de­mons­tra­ti­on um 14 Uhr auf dem Park­platz der Gal­lus­hal­le (Gie­ße­ner Stra­ße 45).“

Presse:
Frankfurter Rundschau

Gießener Anzeiger

Gießener Allgemeine