Neonazis in Bad Vilbel/Karben aktiv – Bezug zum 01.Mai in FFM?

Neonazis in Bad Vilbel/Karben aktiv: In Karben wurden an mehreren Bahn-Unterführungen Aufkleber einer Neonazi-Gruppe großflächig verklebt. In Bad Vilbel gab es Hakenkreuze am Sport,- und Kulturforum und es wurde versucht, ein Feuer zu legen. Die Aktionen sind evtl. im Zusammenhang mit dem 01.Mai in FFM zu sehen. Dies ist in Karben die 3. uns bekannte Aktion von Neonazis nach einer Stickerkampagne mit antisemitischen Motiven und dem Aufhängen eines Transpis am Rathaus. Die Neonazi-Szene in Bad Vilbel und Karben ist relativ überschaubar und im Vergleich zum restlichen Wetteraukreis schwach ausgeprägt. In Bad Vilbel wohnt ein bekannter Aktivist eines „hessischen Neonazi-Netzes“ und in Karben gibt es ein paar vereinzelte Neonazis (Stärker aktiv im Ort Burg-Gräfenrode). Wir vermuten irgendetwas zwischen einer Einzelperson und Kleinstgruppe, die wohl unter dem Label „Nationale Sozialisten“ mitlaufen. Beide Städte haben im letzten Jahr mit mehreren Veranstaltungen gezeigt, dass Neonazis hier unerwünscht sind und auch die Schüler_innen haben mehrfach an sehr positiv verlaufenden Aktionen gegen Rechts teilgenommen bzw. diese veranstaltet. In Karben wurden mehrfach ein schwarzer BMW-Kombi mit 2 „agressiv wirkenden kurzhaarigen Menschen“ und ein schwarzer Ford Focus gesichtet. Wer Lust hat, sich bei uns gegen Neonazis zu engagieren (Es haben sich heute schon einige Menschen bei uns gemeldet) oder Infos hat bitte E-Mail an: kontakt@antifa-bi.de

Karben (Artikel mit Bild): http://www.jusos-karben.de/?p=159&preview=true

Bad Vilbel: Auszug Polizeipresse“ Bad Vilbel: Hakenkreuze hinterlassen und randaliert

„Am Sport- und Kulturforum haben Unbekannte zwischen Freitag und Sonntag einen Schaden von etwa 4.000 Euro hinterlassen. Die Täter schmierten mehrere Hakenkreuzsymbole mit schwarzer Farbe auf die Fassade des Gebäudes. Zusätzlich richteten sie an einem vor dem Forum abgestellten LKW einen erheblichen Schaden an. Sie rissen die Außenspiegel ab, um sie zu entwenden. Dazu beschädigten sie die Motorhaube, das Dach und den Kotflügel. Offensichtlich versuchten die Täter, eine Plane des LKW in Brand zu setzen.(Zitat Polizeipresse Wetterau)“

Kein Raum für Nazis