2.565 Menschen bei antifaschistischen Veranstaltungen – Rückblick der vergangenen Wochen:

Wir waren in den letzten Wochen ziemlich fleißig. Neben Filmvorführungen haben noch viele weitere Veranstaltungen mit uns stattgefunden. Unsere Teamer_innen beginnen die Tage damit, Workshops mit Schüler_innen durchzuführen.

Im Zuge der Vorbereitungen zu den Mobi-Veranstaltungen für den 01.Mai in Frankfurt ist ein Video mit uns, dem Regisseur Peter Ohlendorf und Anwohner_innen aus Echzell entstanden. Hier haben die „Old Brothers“ ihre Gaskammerpartys  gefeiert. Video „hr – Hauptsache Kultur“ hier

Artikel zum Video hier

Blut muss fließen – Vorführungen und Diskussionsrunde/Filmgespräche

16.04 Wetzlar

80 Schüler_innen in Dillenburg

250 Schüler_innen in Wetzlar – Hier ein Artikel der Goehte Schule

80 Menschen in Wetzlar abends – Hier ein Artikel der Wetzlarer neuen Zeitung

 

19.04 Konstanz – Vorführung zeitgleich zu einem Frei.Wild Konzert

Die Veranstaltung wurde von der Evangelischen Studierenden- und Hochschulgemeinde, der Katholische Hochschulgemeinde, sowie dem Juso Kreisverband und der Juso-Hochschulgruppe organisiert. Es kamen deutlich mehr Teilnehmer_innen als erwartet und der Film musste spontan in einem weiteren Raum gezeigt werden.

Über 100 Zuschauer_innen – Artikel hierzu bei den Jusos Konstanz

Nachberichterstattung zum Frei.Wild-Konzert von SeeMoZ

 

18/23.04 Frankfurt

Hier wurde der Film von mehreren engagierten Gruppen unterstützt und die Aufführungen von diesen organisiert. Die Veranstaltungen am 18.04 fanden mit Peter Ohlendorf statt. Der Besucher_innenandrang bei den Abendveranstaltungen war so groß, dass spontan eine weitere Aufführung organisert werden musste. Vorankündigung im „Journal Frankfurt“ hier:

Am 23.04 haben wir Peter Ohlendorf vertreten:

250 Schüler_innen Schule 1

40 Schüler_innen Schule 2

160 Schüler_innen und Zuschauer Naxos Kino mittags

180 Zuschauer_innen Naxos Kino Abends

Der Film wurde in FFM von über 1.600 Menschen gesehen.

 

24.04 Celle

Hier fanden 2 Wochen lang Vorträge und Aktionen gegen Neonazis statt. Eine super spannende Veranstaltungsreihe.

Ca. 70 Zuschauer_innen

 

25.04 Marburg

Die Gruppe Free Education Movement Marburg hat den Film mit Unterstützung des Astas und der GEW als Mobi-Veranstaltung für den 01.Mai in Frankfurt gezeigt. Der Uni-Hörsaal war trotz super Wetter sehr gut gefüllt.

650 Zuschauer_innen

Wir haben ca. 1.840 Menschen mit „Blut muss fließen“ Vorführungen und Filmgesprächen erreicht.

 

Weitere  Aktivitäten:

Lehrergespräch GEW Büdingen

25 teilnehmende Lehrer_innen – Im Anschluß an einen Input-Vortrag eine sehr angeregte und interessante Gesprächsrunde – Artikel Kreis-Anzeiger hier:

 

Demo und Workshops in Butzbach

60 Schüler_innen in 4-stündigen  Workshops

350 Schüler_innen hörten einer Rede der Antifa-Bi bei der Demonstration zu– Diese wurde von den Schülerinnen organisiert. Ein riesen Danke an die SV-Vertreterinnen und alle teilnehmenden Schülerinnen. Ein super Tag.

Artikel der Frankfurter Rundschau

Artikel der Wetterauer Zeitung

 

Karben

Rede und Vorstellung der Antifa-BI vor 400 Schüler_innen und Eltern

Ca. 775 Menschen mit Workshops, Vorträgen und Reden erreicht

 

In den letzten 2 Wochen konnten wir ca. 2.565 Menschen erreichen. Ein riesen Danke für diese Chance vor allem an Peter Ohlendorf, den Regisseur von Blut muss fließen“ sowie alle Menschen, die die Veranstaltungen vor Ort geplant bzw. unterstützt haben. Zu den genannten Aktionen gab es weitere Treffen, Infostände, Sitzungen etc.

 

Wir konnten bei den Veranstaltungen viele neue Kontakte knüpfen, es sind neue Ideen entstanden und aktuell sind 21 weitere Veranstaltungen mit uns geplant. Wir werden nun ein paar Tage brauchen um alle Anfragen zu beantworten und freuen uns über die neuen Kontakte und Angebote.

Die Liste wird ergänzt, mit Bildern versehen und Artikel hierzu werden von uns verlinkt.