// Antifa BI

Florstadt: Anschläge auf Flüchtlingsunterkunft und Gebetsraum – Die Folgen der Hetze

In Florstadt ( Wetteraukreis) wurden in der Nacht vom 23. auf den 24.02.2016 die Fensterschreiben einer Flüchtlingsunterkunft sowie eines Gebetsraumes der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde zerstört. Zusätzlich wurde ein Auto an der Ahmadiyya-Gemeinde mit Klebeband eingewickelt und dutzende Zettel mit Mordaufrufen gegen Flüchtlinge und Nazi-Sprüchen in Florstadt verteilt. Mehrere Plakate der Partei „Die Linke“ wurden beschädigt bzw. durchgestrichen. 

Die aktuellen Übergiffe sind erschreckend, waren jedoch erwartbar. Seit Wochen hetzen NPD und AfD massiv gegen Flüchtlinge. In Florstadt hängen dutzende entsprechende Plakate beider Parteien. Die NPD hatte hier vor mehreren Monaten, die AfD vor kurzem, einen Infostand...

Weiterlesen ...

Büdingen: 1.400 Menschen gegen Nazis / 150 Neonazis

Erstmal DANKE, dass so viele Menschen auf der von „Büdingen ist weltoffen“ und der Antifaschistischen Bildungsinitiative e.V. organisierten Kundgebung waren. Büdingen ist in den letzten 2 Wochen aktiv geworden. Und dieses Engagement gegen Nazis wird fortgesetzt. Danke an alle, die hier mitgeholfen haben. Hier ist eine schöne Bildergalerie zu finden.

Hier wird ein umfangreicher Rückblick entstehen.

1. Die Kundgebung von „Büdingen ist weltoffen“ und der Antifaschistischen Bildungsinitiative e.V.

Hier unser Aufruf vom Freitag zur friedlichen Demonstration

Der Platz war zeitweisen brechend voll. Mit einem so starken Zulauf von weit über tausend Menschen hatten wir nicht gerechnet...

Weiterlesen ...

Büdingen am 30.01 – Demo der extremen Rechten angekündigt

Unter dem Titel „Büdingen wehrt sich – Asylflut stoppen“ wird auf einer von dem NPD-Abgeordneten Lachmann zu verantworteten Facebook-Seite zu einer Demo in Büdingen (Wetteraukreis) aufgerufen. Update: Laut eigener Seite ist die Anmelderin Melanie Dittmer! Und es ist wohl – in alter NS-Tradition-  ein Fackelmarsch durch Büdingen geplant.

Sreenshot der FB-Seite von Melanie Dittmer

Sreenshot der FB-Seite von Melanie Dittmer

Dies war zu befürchten, wurde auch in Wetzlar über eine ähnlich gestaltete Seite am 14.11.2015 ein völkischer und neonazistischer Fackelmarsch organisiert.  Der erste Song: „Hooligans gegen Salafisten“ beschrieb die politische Ausrichtung der Demo deutlich. Die teils vermummten Neonazis konnten später u.a. einem Bekenntnis zum Faschismus und dem Verständnis für Holocaust-Leugnung lauschen...

Weiterlesen ...

NPD in Hessen- Kommunalwahlen 2016 – Eine Übersicht

Die rechtsextreme und verfassungsfeindliche NPD tritt in Hessen bei den Kommunalwahlen 2016 im Vergleich zu 2011 in weniger Städten an (Siehe Ergebnisse der NPD 2011 hier).

Dies deutet auf eine strukturelle Schwächung der NPD hin, ist jedoch kein Grund zur Entwarnung. Es ist davon auszugehen, dass die NPD sich bei der Wahl hauptsächlich an dem Themenfeld „Flüchtlinge“ abarbeiten wird. Mit Vorurteilen und stumpfen Aktionen gegen Flüchtlinge hetzen Neonazis schon seit Monaten in den sozialen Netzwerken. Auch NPD-Funktionäre in Hessen, wie z.B. Daniel Lachmann aus Büdingen, betreiben hier entsprechende Facebook-Seiten. In diesem Fall wird sogar anstatt von einer Erstaufnahmeeinrichtung der historisch und politisch klar besetzte Begriff „Lager“, hier „Erstaufnahmelager“ verwendet.

Im We...

Weiterlesen ...

Büdingen: Kein Platz für Rassismus – Für ein weltoffenes Büdingen

Büdingen: Erfolgreiche Kundgebung und anschließende Demonstration in Büdingen-Orleshausen: Die Rechtsrock-Veranstaltung der NPD Hessen, von dieser als „Wahlkampfveranstaltung Büdingen“ (7 Euro Eintritt) beworben, war schwach besucht. Etwa 30 Leute aus Hessen und den angrenzenden Bundesländern haben zur NPD gefunden. Das waren weniger „Büdinger Bürger“, dass war eher der harte Kern der hessischen Szene. (u.a. Anti-Antifa-Wetzlar, ehem. „Old Brothers“, verurteilte Straftäter,.. ). Die Veranstaltung wurde seitens der NPD auch erst Samstags öffentlich beworben, nachdem die Antifa-BI e.V. diese Freitag öffentlich gemacht hatte – auch dies spricht genauso gegen eine öffentliche Wahlkampfveranstaltung wie der über Handy zu erfragende Ort...

Weiterlesen ...

Frankfurt: Nazis blockiert

Am 20.06 haben sich 180 Anhänger des „Widerstandes Ost West“ in Frankfurt (Main*) getroffen. Die Kundgebung wurde vorher als „Top-Event“ beworben und für 1000 Teilnehmer angemeldet. Die später geplante Demonstration konnte aufgrund vieler Blockaden von Nazi-Gegner*innen nicht stattfinden ( So sah es um die Neonazi-Demo aus – überall Nazi-Gegner*innen) . Die 180 Teilnehmer des „Widerstandes Ost West“ wurden hinter den polizeilichen Absperrgittern einmal um einen Häuserblock geführt und hierbei von Nazi-Gegner*innen ausgepfiffen. Das selbst gesteckte Ziel der Neonazis, „der Antifa“ die Straße zu nehmen wurde nicht erreicht und die Teilnehmerzahlen waren für eine bundesweit beworbene Demo mickrig...

Weiterlesen ...

Antifa-BI wählen: Wir sind jung und brauchen Geld

Keine Sorge: Wir treten nicht zu den nächsten Kommunalwahlen an, aber bei dem Wettbewerb die ING-DIBA können wir mit euren Stimmen bis zu tausend Euro gewinnen. Hierfür müsst ihr nur auf folgenden Link gehen und könnt uns dort bis zu 3 Stimmen geben. Wir haben dieses Jahr einiges vor (Workshops, Infostände, Vorträge, Filmabende und Konzerte) und freuen uns über jeden Euro, deshalb 3 Stimmen für Eure Antifa-BI 🙂

P.S.: Wenn ihr nette Menschen kennt, sprecht diese einfach an.

Weiterlesen ...

Die „Neue Rechte“ in der AFD Wetterau / Hessen

Die Verbindungen der AFD zur „Neuen Rechten“: Hier sammeln wir gerade aktuelle Artikel und Berichte. Das ist ein, insbesondere für den Wetteraukreis (Karben, Bad Nauheim) und Hessen, hochbrisantes Thema. Die Verbindungen der AFD Wetterau zu Herrn Lichert wurden von der Antifaschistischen Bildungsinitiative e.V. schon vor einigen Monaten thematisiert. Siehe hier und hier. Die AFD-Kreisvorsitzende hat in einem Interview für die Frankfurter Neue Presse Kandidaturen der Partei für Bad Nauheim und Bad Vilbel angekündigt. Erklärt dies auch das häufigere Auftauchen eines Vertreters der „Neuen Rechten“ in Bad Nauheim?- Siehe hier

Hintergründe zu Licherts Projektwerkstatt in Karben sind hier und hier zu finden

Frankfurter Rundschau: „Der Rechtsruck ist maximal vollzogen...

Weiterlesen ...

NOW – Netzwerk offene Wetterau

Die Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. ist Mitglied im NOW – Netzwerk Offene Wetterau. Hier sind nun 24 Organisationen aus dem Wetteraukreis vernetzt.

NOW - Netzwerk Offene Wetterau

NOW – Netzwerk Offene Wetterau

Im Frühjahr 2014 fanden sich mehrere demokratische Bündnisse, Vereine und Initiativen aus der Wetterau zusammen, um sich im „NoW! – Netzwerk offene Wetterau“, einem Netzwerk für Demokratie und Respekt, gegen Rassismus und Neonazismus zu verbinden. Ziel ist, den mitwirkenden Organisationen eine Plattform bieten, sich regelmäßig austauschen, gemeinsame Aktionen planen, sich übereinander informieren und die Vielfalt der Aktiven präsenter machen zu können...

Weiterlesen ...

AfD-Wetterau: Ein deutlicher Rechtsruck

Die AFD Wetterau hat einen der bekanntesten Vertreter der neuen Rechten in Hessen, den Betreiber der „Projektwerkstatt Karben“, aufgenommen[Update: Und inzwischen in den Vorstand gewählt!]! Die Frankfurter Neue Presse hat die Sitzung dokumentiert. Lest euch bitte selbst durch,was hier für Aussagen getroffen wurden – auch von führenden Wetterauer AFD-Vertretern.  [*Update 1: Menschen, die diesen FNP-Bericht gelesen haben, können selbstverständlich zu den gefallenen Aussagen der AFD-Mitglieder Stellung nehmen.] Mehrere Karbener haben ihre Kritik an diesen Positionen öffentlich gemacht – Siehe die folgenden Leserbriefe der Frankfruter Neuen Presse.

Unser Vorsitzender wurde dazu vom Wetterauer Landboten telefonisch interviewt. Zur Klarstellung: Die AFD Wetterau ist keine rechtsextreme P...

Weiterlesen ...