// Uncategorized

#antifaschistischer #Adventskalender Vol.3

Das Buch „Vordenker der #Neuen #Rechten“ von @Reihe Campus ist eine Einführung u.a. in die originalen Texte verschiedener Autoren aus der Weimarer Zeit. Sie sind der „#Konservativen Revolution“ zuzuordnen.Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Dieses Thema wird auch im „Die #Identitären – Ein Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa“ (erschienen im Unrast Verlag) aufgegriffen. Neben der geschichtlichen Perspektive beinhaltet das Sachbuch eine #Analyse der Sprache, dem Auftreten, der Außenwirkung seitens der „Identitären“ . Wie sehen die Sticker der IB aus? Welche Inhalte werden mehr oder weniger subtil vermittelt?
Wie sieht deren Menschenbild aus und wie äußert es sich in Denken, Sprache und Handeln.

#Vorträge
@natascha strobl , @julian bruns und @glösel sind die Autor*innen des Buchs und geben u.a...

Weiterlesen ...

Antifaschistischer Adventskalender #2

„Bürgerliche Schwarfmacher – Deutschlands neue rechte Mitte – von AfD bis Pegida“ von Andreas Speit.
Das Lyrische Ich unterhält sich auf eine Tasse Kaffe mit Götz #KubitsKein automatischer Alternativtext verfügbar.chek, einem der „Vordenker“ der sog. neurechten Szene.
Im Verlauf des Buches werden verschiedene neurechte Gruppen und ihr Menschenbild anhand vergangener Situationen beschrieben. Diese werden zusätzlich in den poltischen Gesamtzusammenhang gesetzt. Zeitlich zu verorten sind diese innerhalb der vergangenen 2-3 Jahre.
Die Aufschrift der Kaffeetasse ist “ Political correctness“, eine 2. Tasse Kaffe bekommt das Lyriche Ich nicht mehr angeboten.

In „Furcht und Elend des dritten Reiches“ von Berthold Brecht werden verschiedene ideologische Aspekte extrem rechten Denkens personalisiert dargelegt.
Das Werk wurde im Hessisch...

Weiterlesen ...

Antifaschistischer Adventskalender #1

#Adventskalender #BildungstattextremrechtesDenken

ejo,

wir möchten euch gerne die Adventszeit mit ein paar gediegenen Tipps verschönern.

Buchtipps für besinnliche Momente.

Filme für den W.G.-Abend mit

Bild könnte enthalten: 1 Person

Freund*innen.

Sticker und oder Taschen mit politisch collem Standpunkt, wie heute.
Den #Jutebeutel gibts bei SV Babelsberg 03, in Kooperation mit ZSK und Kein Bock Auf Nazis. Stilvolle Bilder seht ihr bei deren Instagram seiten und sicher auch bei Facebook. danke dafür, feiern die Jutebeuten & #Shirts sehr!

„Die autoritäre Revolte – Die ‚Neue Rechte‘ und der Untergang des Abendlandes“ von Volker Weiss gibt einen guten Überblick der „Neuen Rechten“ & ihr Menschenbild.

Während Andreas Kemper in „Sarrazins Correctness – Ideologie und Tradition der Menschen- und Bevölkerungskorrekturen&...

Weiterlesen ...

Friedberg: Es ist eure Wahl

Infoveranstaltung zu lokalpolitischen Themen von und für junge Menschen in Friedberg als Vorbereitung auf die Bürgermeisterwahl am 3. September 2017

Es kommen:
Dirk Antkowiak (CDU)
Dr. Klaus-Dieter Rack (SPD)
Markus Fenske (Grüne)
Bernd Baier (Die Linke)
Horst Weitzel (unabhängig)

Vorstellung der Kandidaten und ihrer Ziele 5 x a 3 Minuten

Kurze Biografie. Warum sind Sie politisch aktiv? Was qualifiziert sie als Friedberger Bürgermeister? Was sind ihre 3 wichtigsten Ziele?

2.) Der Aufwärm-Frage-Block: 3 Fragen je 2 min Pro Kandidat – Fragen werden den Kandidaten im Vorfeld mitgeteilt

– Das Kino schließt. Die einzige Friedberger Disko veranstaltet Ü30 Partys. Es gibt keine Abi-Partys im Junity oder den Schulen...

Weiterlesen ...

Antifaschistisches Sommerfest in Marburg

Vielen lieben Dank an
OHM Gemüse Kombüse Marburg Juicy Sushi näyze Schepperling Nachtalb In-Toxica Zelle108 Mad Len Cutter Turturr Nav-Dem Marburg und alle, die da waren

War ein schönes Fest mit euch

Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. Marburg

Hier noch ein paar Impressionen

Weiterlesen ...

Eine extrem rechte Jugendbewegung grüßt Marburg

Am 12.05.2017 hat sog. „Identitäre Bewegung“ im Marburger Südviertel Plakate überklebt. An der Wolfgang-Abendroth-Brücke wurde ein Banner befestigt, auf dem stand. Die Identitäre Bewegung grüßt Marburg“. Am Schloss wurde von Personen ein Banner für ein Foto hochgehalten, auf dem zu lesen ist „Grenzen schützen, Leben retten“. Die „Identitären“ sind eine vermeintliche Jugendbewegung, die dem extrem rechten Spektrum zuzuordnen sind. Sie versuchen durch verschiedene Aktionen, ihre extrem rechten Inhalte modern wirken zu lassen.

Die Jugendbewegung ist mit der neuen Rechten inhaltlich und personell vernetzt. Es sind auch Personen darunter, die früher bei den Jungen Nationalisten, NPD und Kameradschaften aktiv waren.

Aufgrund ihrer verfassungsfeindlichen Äußerungen und Ha...

Weiterlesen ...

Büdingen: Mahnwache und Demo gegen die extreme Rechte

In Büdingen fand am 25.11.2016 auf Einladung der AfD-Jugend ein Vortrag mit Björn Höcke sowie weiteren Referenten statt.

Kurz nach Bekanntwerden wurde vom „Büdinger Bündnis für Demokratie und Vielfalt“ eine Mahnwache angemeldet. Wir  als Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. und Teil des Bündnisses haben dies unterstützt und beworben.(u.a. in Frankfurter Rundschau, Gelnhäuser Tageblatt, Kreis-Anzeiger, Der neue Landbote)

An der Mahnwache nahmen über 100 Personen teil. Später gab es einen kleineren Demozug durch Büdingen.

Weiterlesen ...

Unterstützung

Wir haben die letzten Tage eine Welle an Unterstützungsangeboten bekommen. Dutzende Nachrichten von Menschen, die uns zukünftig unterstützen möchten. Und viele neue Mitglieder. Danke hierfür.

Wir melden uns Anfang der nächsten Woche bei allen.

Eure Antifa-BI e.V.

Weiterlesen ...

Büdingen: Protest gegen den Neonazi-Fackelmarsch am 30.01

Update:Der Fackelmarsch wurde erlaubt + Die dürfen vor die Erstaufnahmeeinrichtung

Unsere Reaktion: Ruft Freunde, Bekannte, Vereine, Religionsgemeinschaften etc. auf – Alle am Samstag nach Büdingen – Nie wieder Faschismus

Es wird mehrere angemeldete Gegenkundgebungen geben. Aktuell sind uns 2 bekannt, weitere werden folgen: Hintergründe hier:

RTl-Video: Bunt statt Braun – Anti-Nazi-Demo in Büdingen

Und hier der Artikel der Frankfurter Rundschau

Wir waren diesen Samstag schon 120 Leute. Wir gehen davon aus, dass wir am 30.01 mit deutlich mehr Menschen in Büdingen den Neonazis friedlich und entschlossen gegenüberstehen werden.

1.) Veranstalter: Gesichtzeigen – Büdingen ist Weltoffen -Kein Platz für Nazis

Beginn: 15:30

Treffpunkt: Büdingen Großendorf Parkplatz

Weitere Infos hier:...

Weiterlesen ...

Büdingen: Neonazis mit Vorliebe für Nazi-Terrorgruppe verbreiten Mobilisierungs-Video für die Demo

Für den neonazistischen Fackelmarsch am 30.01.2016 wird seitens der Neonazi-Szene massiv geworben, unter anderem mit einem Mobilisierungs-Video. Dies kommt von einem einschlägigen YouTube Kanal. Hier wird u.a. das neonazistische Terrornetzwerk Combat 18 abgefeiert. Combat 18 bedeutet „Kampftruppe Adolf Hitler“, da „18“ als Neonazi-Code für seine Initialen A und H steht. Die vom Büdinger NPD-Abgeordneten Lachmann zu verantwortende Facebook-Seite „Büdingen wehrt sich – Asylflut stoppen“ und die Facebook-Seite der Anmelderin Dittmer haben dies geteilt.

Zitat aus dem Song:
„terrormachine combat 18, terrormachine combat 18
hail to combat 18, hail to combat 18, hail to combat 18
hail to the terrormachine.”

Weiterlesen ...