// Uncategorized

Antifaschistisches Sommerfest in Marburg

Vielen lieben Dank an
OHM Gemüse Kombüse Marburg Juicy Sushi näyze Schepperling Nachtalb In-Toxica Zelle108 Mad Len Cutter Turturr Nav-Dem Marburg und alle, die da waren

War ein schönes Fest mit euch

Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. Marburg

Hier noch ein paar Impressionen

Weiterlesen ...

Eine extrem rechte Jugendbewegung grüßt Marburg

Am 12.05.2017 hat sog. „Identitäre Bewegung“ im Marburger Südviertel Plakate überklebt. An der Wolfgang-Abendroth-Brücke wurde ein Banner befestigt, auf dem stand. Die Identitäre Bewegung grüßt Marburg“. Am Schloss wurde von Personen ein Banner für ein Foto hochgehalten, auf dem zu lesen ist „Grenzen schützen, Leben retten“. Die „Identitären“ sind eine vermeintliche Jugendbewegung, die dem extrem rechten Spektrum zuzuordnen sind. Sie versuchen durch verschiedene Aktionen, ihre extrem rechten Inhalte modern wirken zu lassen.

Die Jugendbewegung ist mit der neuen Rechten inhaltlich und personell vernetzt. Es sind auch Personen darunter, die früher bei den Jungen Nationalisten, NPD und Kameradschaften aktiv waren.

Aufgrund ihrer verfassungsfeindlichen Äußerungen und Ha...

Weiterlesen ...

Büdingen: Mahnwache und Demo gegen die extreme Rechte

In Büdingen fand am 25.11.2016 auf Einladung der AfD-Jugend ein Vortrag mit Björn Höcke sowie weiteren Referenten statt.

Kurz nach Bekanntwerden wurde vom „Büdinger Bündnis für Demokratie und Vielfalt“ eine Mahnwache angemeldet. Wir  als Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. und Teil des Bündnisses haben dies unterstützt und beworben.(u.a. in Frankfurter Rundschau, Gelnhäuser Tageblatt, Kreis-Anzeiger, Der neue Landbote)

An der Mahnwache nahmen über 100 Personen teil. Später gab es einen kleineren Demozug durch Büdingen.

Weiterlesen ...

Unterstützung

Wir haben die letzten Tage eine Welle an Unterstützungsangeboten bekommen. Dutzende Nachrichten von Menschen, die uns zukünftig unterstützen möchten. Und viele neue Mitglieder. Danke hierfür.

Wir melden uns Anfang der nächsten Woche bei allen.

Eure Antifa-BI e.V.

Weiterlesen ...

Die „Neue Rechte“ in der AfD

folgt

Weiterlesen ...

Rückblick und Auswertung Kommunalwahlen Hessen

Folgt

Weiterlesen ...

Büdingen: Protest gegen den Neonazi-Fackelmarsch am 30.01

Update:Der Fackelmarsch wurde erlaubt + Die dürfen vor die Erstaufnahmeeinrichtung

Unsere Reaktion: Ruft Freunde, Bekannte, Vereine, Religionsgemeinschaften etc. auf – Alle am Samstag nach Büdingen – Nie wieder Faschismus

Es wird mehrere angemeldete Gegenkundgebungen geben. Aktuell sind uns 2 bekannt, weitere werden folgen: Hintergründe hier:

RTl-Video: Bunt statt Braun – Anti-Nazi-Demo in Büdingen

Und hier der Artikel der Frankfurter Rundschau

Wir waren diesen Samstag schon 120 Leute. Wir gehen davon aus, dass wir am 30.01 mit deutlich mehr Menschen in Büdingen den Neonazis friedlich und entschlossen gegenüberstehen werden.

1.) Veranstalter: Gesichtzeigen – Büdingen ist Weltoffen -Kein Platz für Nazis

Beginn: 15:30

Treffpunkt: Büdingen Großendorf Parkplatz

Weitere Infos hier:...

Weiterlesen ...

Büdingen: Neonazis mit Vorliebe für Nazi-Terrorgruppe verbreiten Mobilisierungs-Video für die Demo

Für den neonazistischen Fackelmarsch am 30.01.2016 wird seitens der Neonazi-Szene massiv geworben, unter anderem mit einem Mobilisierungs-Video. Dies kommt von einem einschlägigen YouTube Kanal. Hier wird u.a. das neonazistische Terrornetzwerk Combat 18 abgefeiert. Combat 18 bedeutet „Kampftruppe Adolf Hitler“, da „18“ als Neonazi-Code für seine Initialen A und H steht. Die vom Büdinger NPD-Abgeordneten Lachmann zu verantwortende Facebook-Seite „Büdingen wehrt sich – Asylflut stoppen“ und die Facebook-Seite der Anmelderin Dittmer haben dies geteilt.

Zitat aus dem Song:
„terrormachine combat 18, terrormachine combat 18
hail to combat 18, hail to combat 18, hail to combat 18
hail to the terrormachine.”

Weiterlesen ...

Rückblick: Aktionstage gegen geistige Brandstiftung

Die  „Aktionstage gegen geistige Brandstiftung“ waren ein Erfolg:

– Zur 7-teiligen Inforeihe kamen 320 Besucher*innen.

– Es haben 250 Menschen gegen den Quer-Denken-Kongress demonstriert. Etwas mehr, wir schätzen über 300, waren auf dem Markt der Möglichkeiten vor der Stadtkirche.

– Es wurde in vielen Presseartikeln über die Aktionstage berichtet. Hier konnten wir also viele Menschen erreichen und aufklären.

Demo-Berichte:

Gegen Querdenken – Der neue Landbote vom 31.10

Mit Alu-Hut gegen den Quer-Denken-Wahnsinn – Wetterauer Zeitung vom 02.11

Demo gegen Quer-Denken-Kongress – Frankfurter Rundschau vom 01.11.

250 Stimmen gegen Querdenken – Oberhessische Zeitung vom 02.11

Spruchbänder und Trillerpfeifen – Frankfurter Neue Presse vom 02.11

Berichte zur Vortragsreihe:

Quer-Denken-Kongr...

Weiterlesen ...

Demo 31.10 in Friedberg

Demonstration „Gegen geistige Brandstiftung“ am 31.10.2015 in Friedberg – Treffpunkt: 9 Uhr Bahnhofsvorplatz in Friedberg

Wir demonstrieren gegen den „Quer-Denken-Kongress“ in der Friedberger Stadthalle. Wir wenden uns gegen Verschwörungsphantasien und extrem rechte Positionen.
Die Demonstration läuft vom Bahnhof über den Europa-Platz zur Stadthalle.
Wir werden ein starkes, buntes, kreatives, friedliches* und politisches Zeichen gegen geistige Brandstiftung setzen.
Unser Bündnis besteht aktuell aus 66 Unterstützern – Dies sind Parteien, Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften, Vereine und Einzelpersonen.
Die Demo endet auf dem “Markt der Möglichkeiten”, der ab 10 Uhr in der Wolfengasse vor der Stadtkirche beginnt. Hier stellen über 20 Gruppen ihre Angebote vor. Es erwa...

Weiterlesen ...