// Uncategorized

Antifa-BI for Future:

Wir wollen unser Büro endlich auf LED-Beleuchtung umstellen und auch ansonsten nachhaltigere Geräte anschaffen. Ihr wollt uns dabei unterstützen? Spende an: Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. DE90 5185 0079 0027 1330 37 HELADEF1FRI Spenden an uns sind steuerlich absetzbar. Bis 200 Euro Spenden gilt der Kontoauszug, darüber senden wir euch eine Spendenquittung zu.

Bilder zum Teilen:

Weiterlesen ...

Altenstadt-Waldsiedlung: NPD-ler zum Ortsvorsteher gewählt

#Altenstadt-#Waldsiedlung: #NPD-ler #Jagsch zum Ortsvorsteher gewählt – Einstimmig, mit Stimmen von #CDU, #FDP und #SPD

Update: Es gib sehr gute Neuigkeiten – NPD-Ortsvorsteher soll abgewählt werden

[Update] Handlungsoptionen: Für die Wahl eines NPD-lers gibt es keine Entschuldigung: Jedoch ist nun das Wichtigste, für die 2500 betroffenen Menschen in der Altenstädter-Waldsiedlung eine schnelle und direkte Lösung zu finden. Die Mitglieder von CDU, SPD und FDP im Altenstädter Ortsbeirat haben die Möglichkeit, diese unsägliche Wahl für die Bewohnenden der Waldsiedlung mit ihrer deutlichen demokratischen Mehrheit im Ortsbeirat zu korrigieren. Die Antifa-BI e.V. steht hier allen demokratischen Parteien zur Verfügung, wenn es um Aufklärung oder Workshops geht...

Weiterlesen ...

Update: Das Rechtsrock-Konzert mit Kategorie C hat in Hungen-Villingen stattgefunden

Wir konnten den Ersatz-Veranstaltungsort finden. Ursprünglich war es in Wölfersheim geplant, wurde hier jedoch verhindert. Es waren etwa 70-100 Rechtsrock-Fans vor Ort. Kategorie C hat in einem abgelegenden Gartengrundstück gespielt. Dies im Format eines Balladen-Abends. Neonazis aus Hessen und den angrenzenden Bundesländern waren vor Ort. Die Polizei war mit etwa 60 Beamt*innen da und hat den Neonazis sichtlich den Spaß am Feiern genommen. Einige Menschen aus Hungen-Villingen haben sich bei uns gemeldet und sind entsetzt. Wir als Antifa-BI e.V. sagen, dass dieses Konzert für uns einen eindeutigen öffentlichen Charakter hatte, somit selbst auf einem Pirvatgrundstück auch öffentlich im Ortskern hörbar war und somit immer untersagbar ist...

Weiterlesen ...

Hessen: Die extreme Rechte wird von der Stadt Hanau und dem Land Hessen ausgezeichnet

Republikaner in Hanau geehrt – Landesehrenbrief für die extreme Rechte

Laut den Kriterien der hessischen Staatskanzlei soll „besonderes Engagement im Bereich der demokratischen, sozialen oder kulturellen Gestaltung der Gesellschaft“ wichtig sein. Wie dies bei jemanden, der mit der rechtsextremen und verfassungsfeindlichen NPD in einer Fraktion sitzt, zutrifft, dass müssen die Verleiher des Preises erklären. Nicht nur für die Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. ist die Zusammenarbeit mit der rechtsextremen NPD ein deutlicher Widerspruch zu einer demokratischen Gestaltung der Gesellschaft. Das Bundesverfassungsgericht schreibt in seinem Urteil vom 17...

Weiterlesen ...

Friedberg: Sound of Liberty

Sound of Liberty: Bunt, informativ und ein voller Erfolg

Am 17.08. fand im Junity Friedberg das eintägige Festival „Sound of Liberty“ statt. Das Musikevent wurde von etwa 20 jungen und junggebliebenen Menschen aus der Wetterau auf die Beine gestellt, organisiert und umgesetzt. Die Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. zieht ein begeistertes Fazit. Über 350 Besuchende durften sie über den Tag verteilt begrüßen, am frühen Abend fast 200 zeitgleich. Der Zuspruch vor allem von jungen Menschen aus der Region und die positiven Rückmeldungen der Bands sprechen für einen Erfolg auf ganzer Linie, der eindeutig für eine Fortführung der Veranstaltung im nächsten Jahr spricht. Die Zusammenarbeit mit dem Junity hat vorbildlich funktioniert. Die Antifa-BI e.V...

Weiterlesen ...

Gut besuchte Podiumsdiskussion zur Europa-Wahl in Bad Nauheim

50 Besucher*innen bei der Podiumsdiskussion

Am 26. Mai wird ein neues EU-Parlament gewählt. Schon jetzt ist ein Ergebnis abzusehen:

Die Wahl bedeutet einen massiven Rechtsruck. Damit steht Einiges auf dem Spiel, von Erasmusprojekten, Klimazielen bis hin zu den Menschenrechten.

Eingeleitet wurde die Podiumsdiskussion von einem Vortrag durch Hendrik Hollmann von der Antifaschistischen Bildungsinitiative e.V.

Die Vertreter*innen der Jugendorganisationen der politischen Parteien haben danach in 5 Fragerrunden Postion bezogen: Die Fragen gingen von dem Grund für ihr politisches Engagement über Ursachen des und Lösungsansätze für den erwarteten Rechtsruck in Europa bis hin zu der eigenen Vision für Europa...

Weiterlesen ...

Friedberg: Eindrucksvolle Schüler*innen-Demo

Heute haben in Friedberg über 600 Schüler*innen an einer von der SV der Augustinerschule initiierten und durch die Antifa-BI, den KSR, die Jusos, den Juka e.V. und vielen anderen unterstützen Demonstration für eine vielfältige Wetterau und gegen Rassismus teilgenommen. Sie haben sich weder von den Fake-News der aggressiv – gegen das Grundrecht auf Meinungs,- und Versammlungsfreiheit – pöbelnden extremen Rechten noch von den starken Schneefällen abhalten lassen. Die Reaktionen in Friedberg auf die Demo waren durchweg positiv und im Verlauf schlossen sich noch weitere Menschen spontan an. Auch der Magistrat der Stadt Friedberg hat seine geschlossene Unterstützung zum Ausdruck gebracht.


An die Teilnehmenden: Danke für diese Demonstration der politischen Bildung...

Weiterlesen ...

27.01 Gedenktag für die Opfer des Holocausts

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Die 74. Jährung dieses Tages nehmen die Organisator*Innen zum Anlass, gemeinsam mit Jugendlichen der Opfer des Holocausts zu Gedenken. Die Veranstaltung soll jungen Erwachsenen die Möglichkeit geben, sich mit historischen Ereignissen und deren Bedeutung für Gegenwart und Zukunft zu beschäftigen. Dieses Jahr geht es inhaltlich auch um Geschichtsrevisionismus und seine Widerlegung.

Junge Menschen werden selbstgeschriebene Texte vortragen. Sie versuchen, sich durch das Medium Sprache mit ihrer Verantwortung für die Zukunft auseinander zu setzen
Beiträge u.a. von:

Juston Buße, Berlin

Richie Minus Eins, Gießen

Dominik Rinkart, Karben

Lea Weber, Heusenstamm

Adina Wilcke, Wien

Artem Zo...

Weiterlesen ...

Leun-Stockhausen: Rechtsrockkonzerte verbieten – Neonazis entwaffnen – Rechte Szenetreffs schließen

In Leun-Stockhausen wurden bei einer Hausdurchsuchung in der rechten Szene Waffen gefunden. Hier sollte ein Rechtsrock-Konzert-stattfinden. Siehe Artikel: Neuer „Wanderclub“ für Rechtsrock in Hessen

Dagegen haben wir erfolgreich protestiert. Es haben sich über 60 Menschen an der Kundgebung „Rechtsrockkonzerte verbieten – Neonazis entwaffnen – Rechte Szenetreffs schließen“ beteiligt. Das Konzert wurde nach Rheinland-Pfalz verlegt. Es haben einige Menschen aus Leun an der Kundgebung teilgenommen, neben dem Bürgermeister auch Vertreter*innen von CDU, SPD, FWG und den Grünen...

Weiterlesen ...

Friedberg: Über 90 Menschen Gedenken an die Pogromnacht

Über 90 Menschen Gedenken an die Pogromnacht
In Friedberg haben am 09.11 über 90 Menschen bei einem Gedenkgang an die Opfer der Pogromnacht von 1938 gedacht. Dieser wurde überwiegend von jungen Menschen aus Friedberg, die jüngsten sind 16 Jahre alt, vorbereitet und organisiert. Im Vorfeld wurde mit 40 Teilnehmenden gerechnet. Dass sich über 90 Menschen, darunter viele Schülerinnen an dem Gedenkgang beteiligt haben, ist ein eindrucksvolles und positives gesellschaftliches Signal.

Die Vorbereitung

Der Gedenkgang stellte den zweiten Teil der Reihe dar. Am 06.11 wurde dieser im ersten Teil bei einem Vortrag von Herrn Hoos im Junity vorbereitet. An dem Vortrag über die Verfolgung der Friedberger Juden von 1933 – 1942 nahmen über 40 Personen teil...

Weiterlesen ...